Home Angebot Praxisteam Anfahrt Links Kontakt Impressum Aktuell

Praxis

Dr. med. Marc Jäger

Facharzt für Innere Medizin - hausärztliche Versorgung

Sebastian-Kneipp-Allee 5

49186 Bad Iburg

Tel: 05403-9292

Fax: 05403-6693

Mail: dr.jaeger@in-iburg.de

Ein aktuell nach wie vor beherrschendes Thema ist die noch immer weltweit zunehmende Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2. Nach Erkenntnissen des Robert-Koch-Institutes (RKI) sind die häufigsten genannten Symptome Fieber, Schnupfen und Husten. Darüberhinaus genannte allgemeine Krankheitszeichen sind Apathie, Appetit- und Gewichtsverlust, Schmerzen (Kopf-, Rücken-, Muskelschmerzen), sowie Übelkeit und Erbrechen. Viele Eigenschaften des Krankheitserregers sind hingegen noch immer nicht bekannt, so z. B. die Ansteckungsfähigkeit und die genaue Zeitdauer, bis nach erfolgter Ansteckung erste Symptome bei den Infizierten auftreten.

Nun sind die oben genannten Symptome leider auch nicht spezifisch für die sog. COVID-19 Erkrankung, sondern können so auch bei Infektionen mit anderen Krankheitserregern auftreten! Ebenso scheint es eine größere Zahl asymptomatischer Patienten zu geben, die Ihrerseits jedoch für andere Menschen ansteckend sein können.

Auch Fragen zur Immunität nach überstandener Infektion sind leider noch nicht abschließend geklärt. Die Forschung nach einem wirksamen Impfstoff hat inzwischen zu deutlichen Erfolgen geführt und weltweit werden die Impkampagnen erfolgreich vorangetrieben.


Der wirksamste Schutz für Sie und für Ihre Mitmenschen ist eine Impfung, sowie weiterhin das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln!


Sollten bei Ihnen persönlich o. g. Zeichen eines Infektes vorliegen, kommen Sie bitte zunächst nicht persönlich in die Praxis, sondern informieren uns zuerst per Telefon! Die notwendigen Maßnahmen und Untersuchungen werden wir dann mit Ihnen persönlich besprechen und individuell organisieren!


Kontaktdaten Gesundheitsamt: https://tools.rki.de/PLZTool/


Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de)

Osteopathie kennen inzwischen schon viele. Doch was ist "Orthopathie"? Orthopathie soll eine Verbindung herstellen zwischen der Orthopädie und der Osteopathie durch das sogenannte Fasziendistorsionsmodell. Hierbei handelt es sich um ein eigenständiges medizinisches Modell, in dem bestimmten Beschwerden des Bewegungsapparates orthopathische Diagnosen zugeordnet werden, welche letztlich in darauf abgestimmten manuellen Behandlungen münden. Während die Behandlung selbst zwar teilweise für einige Momente schmerzhaft sein kann, so ist sie jedoch nicht gefährlich und führt in bemerkenswert vielen Fällen bei den so behandelten Patienten mit akuten oder chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates zur Beschwerdefreiheit oder -armut. Das Überzeugende an der Methode ist, dass der Patient einen Erfolg in aller Regel bereits nach der ersten Behandlung spürt. Eine Erfolgsgarantie gibt es natürlich nicht, jedoch braucht die Orthopathische Medizin gewiß nicht den Vergleich mit anderen konservativen Behandlungsmethoden zu scheuen und scheint diesen in einigen Fällen sogar übelegen zu sein. Seit Kurzem wird diese Methode auch in unserer Praxis angeboten. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an unser Praxisteam oder schauen Sie auf die Homepage der European Fascial Distorsion Model Association (EFDMA).


FAQ´s Coronaimpfungen